Anleihen: Verzinsung & Bonitätsbewertung

Zunächst benötigt man zwei Partner. Einen, der Geld braucht (= Schuldner oder Emittent), und einen anderen, der solches hat und gegen gewisse fixe Zusagen auch bereit ist, dieses zu verleihen (= Gläubiger). Das Versprechen liegt einerseits in einer attraktiven Verzinsung und andererseits in der Rückzahlung des Kapitals nach einer bestimmten Laufzeit. Das genügt, um Jahr für Jahr Milliardenbeträge von Anlegern …

Was ist ein Genussschein?

Begriff und Inhalt der Genussscheine sind gesetzlich nicht definiert und bieten daher dem Emittenten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können nicht nur von Aktiengesellschaften ausgegeben werden. Je nach Ausgestaltung kommen Genussscheine ihrem Charakter nach mehr einer Aktie oder mehr einem verzinslichen Wertpapier nahe. Genussschein-Typen Grundsätzlich lassen sich drei Typen von Genussscheinen unterscheiden: Genussscheine mit fester Ausschüttung Genussscheine mit variabler Ausschüttung Genussscheine mit …

Welche öffentlichen Anleihen gibt es?

Bund, Länder, Städte und Gemeinden können zur Finanzierung ihres Kapitalbedarfs u. a. öffentliche Anleihen begeben. Emissionen des Bundes können sein: Bundesanleihen- und Obligationen: Sind langfristige, börsengehandelte Schuldverschreibungen des Bundes, die eine Laufzeit zwischen 10 – 30 Jahre haben können. Die Obligationen sind die mittelfristige Lösung davon mit einer Laufzeit von 5 Jahren. Beide Formen sind mit einem festen Nominalzins ausgestattet. …

Was sind verzinsliche Wertpapiere?

Verzinsliche Wertpapiere oft auch Anleihen, Bonds, Renten oder Obligationen genannt, sind auf den jeweiligen (anonymen) Inhaber oder den Namen eines bestimmten Inhabers lautende Schuldverschreibungen. Sie sind mit einer festen oder variablen Verzinsung ausgestattet und haben eine vorgegebene Laufzeit und Tilgungsform. Der Käufer einer Schuldverschreibung (= Gläubiger) besitzt eine Geldforderung gegenüber dem Emittenten (= Schuldner). Mit der Ausgabe dieser Papiere decken Unternehmen …

Welche Sonderformen von Anleihen gibt es?

Im Folgenden erfährst einiges über Anleihen-Sonderformen, welche spezielle Rechte oder besondere Nebenabreden enthalten oder aber auch an zusätzliche Bezugsgröße gekoppelt sein können. Optionsanleihen Anleihen, die zusätzlich zu den Gläubigerrechten mit einem anhängenden Optionsschein (Optionsanleihe CUM) emittiert werden. Die Verzinsung liegt in der Regel unter der Rendite von vergleichbaren festverzinslichen Anleihen. Nach Trennung des Optionsscheines von der Optionsanleihe wird die Anleihe als Optionsanleihe …

Wie werden Anleihen besteuert?

Die einkommens- und zinsabschlagssteuerliche Behandlung von Anleihen gestaltet sich wie folgt: 1. Anlageform Konventionelle Anleihen mit: gleich hohen Zinskupons steuerfreiem Emissionsdisagio gesonderter Stückzinsberechnung Anleihe Beispiel: Festzinsanleihen mit laufender Zinszahlung Einkommenssteuer Erfassung: Zinskupons und ggf. Stückzinsen (besitzzeitanteilig) Steuerpflichtige Spekulationsgeschäfte (auch bei inländischen Wertpapieren) Kauf und Verkauf innerhalb von 6 Monaten Leerverkäufe ZA Steuer auf: Zinskupons und ggf. Stückzinsen nach modifiziertem Nettoprinzip. …

Welche Risiken bergen Anleihen?

Hier sind zunächst die Basisrisiken zu nennen, die bei jeder Vermögensanlage zu berücksichtigen sind: Konjunkturrisiko, Inflationsrisiko (Kaufkraftrisiko), Länderrisiko, Transferrisiko, Währungsrisiko, Liquiditätsrisiko, psychologisches Marktrisiko, Risiko bei kreditfinanzierten Wertpapierkäufen, steuerliche Risiken. Neben den Basisrisiken bestehen spezielle Risiken bei verzinslichen Wertpapieren: Bonitätsrisiko Unter dem Bonitätsrisiko versteht man die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit oder Illiquidität des Schuldners, das heißt eine mögliche vorübergehende oder endgültige Unfähigkeit …

Tricks mit Anleihen die du kennen solltest

Bei Anleihen gibt es einige einfache Tricks, durch die du besonders profitieren kannst. Nachfolgend zeig ich dir einige davon. Ausnutzen der Zinsphasen Du kaufst eine Anleihe mit niedrigem Zinskupon in einer Hochzinsphase. Der Kurs liegt dabei unter 100. Bei fallenden Zinsen erhöht sich automatisch der Kurs deiner Anleihe. Durch einen niedrigen Zinskupon vermeidest du eine zu starke Belastung deines Freistellungsauftrages und der Kurs …

Was sind Anleihen und wie werden sie gehandelt?

Schuldverschreibungen spielen nach wie vor, ebenso wie Aktien, sowohl an den internationalen Märkten, als auch am deutschen Kapitalmarkt eine bedeutende Rolle. Die Mehrzahl der notierten Wertpapiere an deutschen Börsen sind Schuldverschreibungen. Die Rentenmärkte bieten eine nahezu unüberschaubare Vielfalt verschiedener Anleihetypen in allen Laufzeitsegmenten des deutschen Rentenmarktes an. Variabel verzinsliche Anleihen, Reverse-Floater, findet man ebenso selbstverständlich auf den Kurszetteln wie traditionelle …

Welche Anleihen soll ich wählen und kaufen?

Festverzinsliche Wertpapiere, oft auch Anleihen, Bonds, Obligationen oder Renten genannt, bilden die Basis eines gut strukturierten Wertpapierportfolios. Sie sind mit einer festen Verzinsung ausgestattet und haben eine vom Emittenten vorgegebene Laufzeit, Tilgungsform, Währung und Rang im Konkursfall oder Liquidation des Schuldners. Am Fälligkeitstermin werden die festverzinslichen Papiere zum Nominalwert eingelöst. Der Nominalwert oder auch Nennwert gibt den Geldbetrag an, den …