Welche Fondsarten gibt es?

Die Unterscheidung von Fonds kann anhand verschiedener Kriterien durchgeführt werden. Nachfolgend erhältst du eine kleine Übersicht.

Fondswahl aufgrund des Anlagehorizonts

  • Geographischer Anlagehorizont:
    • Länderfonds
    • Regionenfonds
    • Internationale Fonds
  • Zeitlicher Anlagehorizont:
    • Fonds ohne Laufzeitbegrenzung: Standardfonds
    • Fonds mit fester Laufzeit: Laufzeitfonds
  • Rückzahlungs- oder Ertragsgarantie:
    • Fonds ohne Garantie: Standardfonds
    • Fonds mit Garantie: Garantiefonds

Die gängigen Fondsarten

Aktienfonds:

  • Standard-Aktienfonds
  • spezielle Aktienfonds
    • Indexfonds
    • Small Cap-Fonds
    • Branchen-Fonds

Rentenfonds:

  • Standard Rentenfonds
  • spezielle Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt:
    • niedrigverzinsliche Anleihen (mit geringeren Risiko)
    • hochverzinsliche Anleihen (mit höherem Risiko)
    • variabel verzinsliche Anleihen
    • Kurzläufer (mit kurzer Restlaufzeit)

Gemischte Fonds:

  • Standard-Mischfonds
  • Spezielle Mischfonds:
    • Mischfonds mit Terminmarktelementen
    • Wandel- und Optionsanleihefonds

Sonstige Spezialitätenfonds:

mit dem Anlageschwerpunkt in speziellen Wertpapiergattungen:

  • Optionsschein-Fonds
  • Genußschein-Fonds
  • Futures-Fonds

Eigenschaften des Fonds

Ausschüttungsverhalten:

Währung:

Selbstverständlich kann es bei einem Fonds eine Kombination verschiedener Unterscheidungsmerkmale geben.

Wichtiger Hinweis: Über die konkrete Anlagepolitik eines Fonds gibt dir nur der jeweilige Verkaufsprospekt verbindliche Auskunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.