Was sind klassische festverzinsliche Anleihen?

Festzinsanleihen – auch Straight Bonds genannt – haben eine gleichbleibende feste Verzinsung für die gesamte Laufzeit. Der Zins wird in Deutschland meist jährlich, in anderen Ländern überwiegend halbjährlich, (z. B. in den USA) nachträglich, das heißt für den abgelaufenen Zeitraum gezahlt. In der Regel sind den Wertpapieren Zinsscheine (Kupons) beigefügt, die den Zinsanspruch verbriefen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.