Was bedeutet Liquidität an der Börse?

Je liquider der Markt desto höher ist die Zahl der Verkäufer und der Käufer. Liquidität bei Finanzinnovationen bedeutet jederzeitige An- und Verkaufsmöglichkeiten, bereitgestellt durch den jeweiligen Emittenten als Market Maker. Der Anleger kann bei Erfüllung der Market-Maker-Verpflichtung seitens der Emissionshäuser seine Papiere jederzeit wieder verkaufen, ohne größere Verluste durch die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreisen (Geld-Brief-Spread) zu erleiden.In unliquiden Märkten besteht die Gefahr, dass man nicht verkaufen kann, weil kein Käufer da ist oder, dass bereits mittelgroße Order den Kurs sehr stark nach oben oder unten ziehen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Stars4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.