Was ist der Geldhandel?

Gegenseitige Einräumung kurzfristiger Buchkredite zwischen Banken und großen Finanzinstituten, die verzinst werden. Der Geldhandel dient dem Liquiditätsausgleich, dem Erzielen von Zinseinkünften und findet auf dem sogenannten Geldmarkt statt, der jedoch nicht institutionalisiert ist.

Was ist ein Gehaltskonto?

Kontokorrentkonto bei einem Kreditinstitut, auf das vom Arbeitgeber regelmäßig das Gehalt oder der Lohn überwiesen wird; auch Girokonto, laufendes oder persönliches Konto genannt.

Was bedeutet Gearing?

Maß für die prozentuale Veränderung des Optionsscheinkurses bei einer prozentualen Veränderung des zugrunde liegenden Bezugswerts; Produkt aus Hebel und Delta des Optionsscheins.

Was ist eine Garantie?

Vertrag, durch den sich ein Dritter (Garant) verpflichtet, für einen bestimmten Erfolg einzustehen und insbesondere den Schaden zu übernehmen, der sich aus einem bestimmten unternehmerischen Handeln ergeben kann. Die Garantie gehört zu den bürgschaftsähnlichen Kreditsicherheiten. Da die Garantie im Gegensatz zur Bürgschaft abstrakt, das heißt nicht an eine Hauptschuld gebunden ist, bietet sie dem Kreditgeber einen weitergehenden Sicherheitswert als die …

Was ist die Gann-Theorie?

Die Gann Theorie ist ein komplexes Regelwerk, in dessen Mittelpunkt die Beziehung zwischen Kursformationen, dem Preis als solchem, der Zeit und den Auswirkungen dieser Beziehungen auf den Markt stehen. Die wichtigsten Beobachtungsfaktoren sind demnach: Preis, Kursformation und Zeit. Kern dieser Theorie ist die Suche nach Wechselbeziehungen zwischen den Komponenten und deren Auswirkungen auf die Trendentwicklung. Hierbei entdeckte Gann, dass sich …

Was bedeutet GAA/GA?

Abkürzung für die Geldautomaten, an denen Inhaber einer ec-Karte, Bankkundenkarte oder Eurocard bzw. anderer Kreditkarten in Verbindung mit ihrer jeweils dazugehörigen persönlichen Geheimzahl (PIN) Bargeld in Form von Banknoten abheben können.

Was bedeutet Fry Pan Bottom?

Bezeichnung einer Formation aus der Candlestick-Theorie, die auf mehr als fünf Kerzen basiert. Unter einem Fry Pan Bottom versteht man eine Anordnung von Kerzen, die sich über Wochen erstreckt. Diese Formation entspricht in ihrer Aussagekraft und Interpretation der Untertassenformation in Barcharts.

Was ist die Untertassenformation?

Untertassen gehören zu den Umkehrformationen, jedoch treten sie sehr selten auf. Ihre Ausprägung erfolgt meist über einen Zeitraum von mehreren Monaten, wobei ein deutliches Charakteristikum eine sehr geringe Intraday Volatilität ist. Untertassen treten am Ende eines abwärtsgerichteten Trends auf und bestehen meist aus einem komplexen Gebilde von kleinen umgekehrten Schulter-Kopf-Schulter-Formationen. Das schmale Tradingband, welches sich nach unten hin abrundet, weist …

Was ist die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB)?

Entstand im 16. Jahrhundert aus der Frankfurter Messe. Die FWB war lange Zeit die führende deutsche Wertpapierbörse, bis nach dem Krieg 1870/71 Berlin das Übergewicht bekam. Nach dem 2. Weltkrieg löste die FWB die Berliner Börse ab. Die FWB dient dem Abschluss von Handelsgeschäften in Wertpapieren, Zahlungsmitteln aller Art, Rechnungseinheiten und Edelmetallen. Träger der Börse ist die Deutsche Börse AG …

Was ist ein Forward Swap?

Auch Delayed-Start-Swap oder Termin-Swap genannt. Bei diesem Swap kann ein Finanzierungs- bzw. Anlagebedarf schon vorab gegen das Zinsänderungsrisiko abgesichert werden.