Sensitivitätskennzahlen: Das sagen sie über den Optionsschein aus!

Es gibt unterschiedliche Kennzahlen, durch die sich Anleger ein Bild über die aktuelle Bewertung eines Optionsscheins machen können, wodurch sie das zukünftige Kursverhalten analysieren können. Da diese Kennzahlen aus dem griechischen Alphabet entstammen werden sie auch kurz Griechen genannt. Das Theta Der Wertverlust einer Option durch den Ablauf der Zeit wird durch die Kennzahl Theta gemessen. Mathematisch ist Theta die …

Optionsschein Delta: So funktioniert diese Kennzahl!

Ich hab nun die wichtigsten „einfachen“ Kennzahlen weitgehend behandelt. Die folgenden Kennzahlen werden in der Praxis nicht mehr von Hand berechnet, diese Arbeit nehmen dir die heutigen Rechner ab. Allein für die Berechnung einer historischen Volatilität würde man alle erforderlichen historischen Kurse benötigen und müsste mit diesen weiterrechnen. Dennoch möchte ich den mathematisch Versierten unter meinen Besuchern jeweils angeben, wie …

Optionsschein Vergleich: Fachbegriffe & Kennzahlen, um den besten Schein zu finden!

Oft steht derjenige, der Optionsscheine erwerben will, etwas ratlos vor einer Unmenge von vergleichbaren Scheinen. Es gibt bei Optionsscheinen fair gepreiste, aber auch jede Menge hoffnungslos überteuerte Scheine. Damit sich der Anleger ein genaueres Bild von den Chancen und Risiken des jeweiligen Scheines machen kann, veröffentlichen Börsenzeitschriften und Internetseiten oft eine ganze Reihe von Kennzahlen zu jedem Optionsschein, mit deren …

Optionsschein Basiswert: Die wichtigsten Basiswerte von Optionsscheinen!

Je nach Art des Basiswertes lassen sich Optionsscheine in verschiedene Klassen einteilen: Aktien-Optionsscheine Aktien-Optionsscheine verbriefen das Recht zum Kauf (Call) oder Verkauf (Put) von Aktien bzw. (bei vereinbartem Cash Settlement) zum Erhalt einer Ausgleichszahlung in bar bei Überschreiten (Call) oder Unterschreiten (Put) eines bestimmten Aktienkurses. Entscheidend für den Kurs des Optionsscheins ist in erster Linie der Verlauf des Aktienkurses. Mit …

Optionsscheine handeln lernen: Die verschiedenen Optionsformen und das Optionsrecht!

Bei einer Neuemission von Optionsscheinen werden regelmäßig die genauen Ausstattungsmerkmale und Emissionsbedingungen bekanntgegeben. Dies betrifft auch Zeitpunkt und Ablauf der Ausübung des Optionsrechtes. Hier gilt es im wesentlichen zwei verschiedene Ausübungsarten zu unterscheiden: Amerikanische Option und Europäische Option Optionsscheine des amerikanischen Typs können während der Laufzeit an jedem Börsentag bis zum Verfall ausgeübt werden. Optionsscheine des europäischen Typs können lediglich …

Ausstattungsmerkmale Optionsschein: Die Daten lesen und verstehen können!

Ein Beispiel: Im Kursteil einer bekannten Fachzeitschrift fand man unter „Covered Warrants auf deutsche Aktien (Calls)“ folgende – verkürzt dargestellte Zeile: Optionsschein WPKN Börsenplatz Laufzeit Bezugsverhältnis Basispreis Kurs Basisinstrument OS-Kurs 08.02.00 OS-Kurs 15.02.00 … … … … … … … … …  Siemens 99 (Rabobank) 832098 Frankfurt 19.09.01 10:1 75.00 170.50 EUR 10.07 10.55 EUR G … … … … …

Optionen vs Optionsscheine: Die Unterschiede im Vergleich!

Bis jetzt war stets die Rede von Optionen, nicht aber von Optionsscheinen. Jedoch ist der Unterschied zwischen reinen Optionen und Optionsscheinen in vielen Bereichen nicht sehr groß. Beides sind sogenannte endliche Rechte, d. h. solche Rechte, die am Ende der Laufzeit dann als wertlos verfallen, wenn sie nicht ausgeübt werden. Hier sollen nur die wesentlichen Unterschiede skizziert werden, da alles …

Optionen: Einfache und unkomplizierte Erklärung zur Funktionsweise einer Option!

Bevor wir uns dem Optionsschein an sich zuwenden, will ich dir das grundsätzliche Funktionsprinzip einer Option klar machen. Was ist überhaupt eine Option? Wie kommt es zu der so charakeristischen Hebelwirkung einer Option? Hierzu führe ich zunächst eine Definition aus einem Lehrbuch an und werden das Prinzip dann an einem sehr einfachen Beispiel erläutern, das weder mit Optionen noch mit …

Optionsscheine Anfänger: Diese Anfängerfehler solltest du kennen!

Wer ab und zu den Kursteil einer Börsenzeitschrift oder auch nur die Kurse im Wirtschaftsteil einer Tageszeitung überfliegt, der ist sicher schon auf „Optionsscheine“ gestoßen. Die meisten Anleger blättern vermutlich einfach weiter, denn mit dem Begriff kann der Laie zunächst kaum etwas anfangen, selbst wenn ihn der Bereich Börse und Aktien grundsätzlich interessiert. In einer Börsenzeitschrift wirkt die Rubrik „Optionsscheine“ …

Index-Zertifikat: Wie genau funktionieren Index-Zertifikate?

Ursprünglich wurden Index-Zertifikate von Großbanken herausgegeben, die im Besitz großer und gut gemischter Wertpapierbestände waren und die sich durch die Ausgabe dieser Papiere vorübergehend Bargeld am Kapitalmarkt beschaffen wollten. Inzwischen haben die Banken gemerkt, dass man mit diesen Papieren sogar gutes Geld verdienen kann. Auch bei den Anlegern werden die Index-Zertifikate immer beliebter, weil sie eine echte Alternative zu manchen …

Index-Optionsscheine: Was genau ist ein Index-Optionsschein?

Ein Index-Optionschein bezieht sich auf einen nationalen Aktienindex. In einem solchen Index sind die wichtigsten Kurse der nationalen Unternehmen zusammengefasst. Im deutschen DAX sind dies 30 Unternehmen, im japanischen Nikkei 225 und im S&P 500 (wie der Name sagt) 500 (hauptsächlich) amerikanische Unternehmen. Wird eine Indexoption ausgeübt, so wird der Differenzbetrag zu dem im Schein angegebenen Bezugskurs ausgezahlt. Auf welche …

Aktienoptionen: Was genau ist eine Aktienoption?

Ein Aktienoptionsschein ist ein derivativer Wert, d. h. er bezieht seinen Wert aus einer dem Schein zugrunde liegenden Aktie. Ungleich einer Aktie verbrieft eine Option keinen Anteil am Firmenvermögen, sondern begründet das Recht, Aktien eines bestimmten Unternehmens an einem bestimmten Tag (oder während eines bestimmten Zeitraumes) zu kaufen oder zu verkaufen. Der Kauf eines Optionsscheins verpflichtet aber nicht zum Kauf …

Optionsschein Formel: Die wichtigsten Formeln für Optionsscheine?

Jemand der sich mit Optionsscheinen auseinandersetzt, braucht natürlich einige Anhaltspunkte, durch die er sich bei der Einschätzung von Chancen und Risiken orientieren kann. In diesem Artikel stelle ich dir die Wichtigsten davon vor. Innerer Wert: Erklärt sich eigentlich von selbst. Kann ich einen Call ausüben und der aktuelle Kurs der Aktie steht über dem Bezugskurs, so besitzt der Schein einen …

Optionen traden: Diese 4 wichtigen Regeln solltest du unbedingt beherzigen!

Bernie Schaeffer formuliert in seinem Buch (Titel der dt. Ausgabe „Millionen mit Optionen„, Finanzbuchverlag) 4 Regeln, die ein guter Optionstrader beherzigen sollte. Diese sind IMHO so gut, dass sie hier wiedergegeben werden. 1. Kontrolle der Angst Unter „Kontrolle der Angst“ versteht Schaeffer, dass sich der Anleger nicht von einem Ruck in die falsche Richtung in Panik versetzen lassen soll. Mach …

Termingeschäft: So mit Futures & Optionen Termingeschäfte abschließen!

Auf den Kassamärkten werden reale Waren (Basiswerte) wie z. B. Aktien, Anleihen oder auch Rohstoffe gehandelt. Lieferung und Bezahlung dieser Waren erfolgen am Kassamarkt unmittelbar nach dem Geschäftsabschluss. Auf dem Terminmarkt werden Vereinbarungen über zukünftige Käufe oder Verkäufe gehandelt – diese Vereinbarungen werden Futures und Optionen genannt. Der Geschäftsabschluss ist also von der zukünftigen Lieferung und Bezahlung zeitlich getrennt. An …

Investor Relations: Warum ist Aktionärspflege so wichtig?

Das tadellose Image eines börsenotierten Unternehmens ist die entscheidende Voraussetzung dafür, dass Aktionäre Kapital in dieses Unternehmen investieren. „Investor Relations“ hat zum Ziel, dich als Kapitalanleger zu gewinnen und den bestehenden Investorenkreis (Aktionäre) langfristig an ein Unternehmen zu binden. Diese „Aktionärspflege“ umfasst eine Palette von Maßnahmen, die einer Aktiengesellschaft in der Öffentlichkeit, besonders aber bei Aktieninhabern und potentiellen Investoren einen …

Aktien Grundlagen: Wie kann ich in den Aktienhandel einsteigen?

Bevor du in deine erste Aktie investierst, musst du bei einer Bank oder bei einem Online-Broker ein Depot eröffnen. Auf diesem speziellen Konto kannst du deine Wertpapiere lagern. Außerdem brauchst du einen Händler, der für dich den Handel an der Börse durchführt. Der Gang zur Bank deines Vertrauens ist der einfachste: Dort bietet man dir eine persönliche Beratung, du musst …

Aktien Musterdepot: Der ideale Übungsplatz für die Börsewelt!

Du willst in Aktien investieren? Um schnell etwas dazu zu verdienen oder zur Pensionsvorsorge? Hier erfährst du, was du besser vorher wissen solltest. Ein Portfolio oder Portefeuille ist der Gesamtbestand der Wertpapiere, die ein Kunde oder Investmentfonds besitzt. Die Entscheidung, wie so ein Portfolio zusammengesetzt werden soll, ist natürlich für Börseeinsteiger nicht immer einfach. Solltest du besser in eine Aktie …

Aktienkurse: Wie bilden sie sich und wovon hängt der Wert einer Aktie ab?

Die Kursentwicklung ihrer Aktien ist für Investoren das Um und Auf. Doch wie informiert man sich am Besten über aktuelle Kurse, Hintergrund und Perspektiven? Wie Angebot und Nachfrage den Aktienkurs bestimmen Als Aktienkurs wird der aktuelle Preis einer an der Börse gehandelten Aktie bezeichnet. Diesen Kurs bestimmt letztlich das Verhältnis von Angebot und Nachfrage, und zwar zum Zeitpunkt der Kursbildung. …

Optionsscheine Steuern: Steuerliche Behandlung mit Barausgleich für Privatanleger!

Der private Anleger erzielt keine einkommenssteuerpflichtigen Kapitalerträge (§ 20 EStG). Kapitalertragsteuerpflicht (Zinsabschlagpflicht) besteht nicht. Werden die Optionsscheine vom Privatanleger veräußert, ist allerdings der Veräußerungsgewinn bzw. -verlust im Rahmen der steuerlichen Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften (§ 23 EStG – früher Spekulationsgeschäften) anzusetzen, wenn die Optionsscheine innerhalb eines Jahres nach der Anschaffung veräußert werden. Einkommensteuerpflichtig ist hier auch der erzielte Gewinn oder …

Differenzkontrakte: Was genau ist ein Contract for Difference?

Ein Differenzkontrakt (auch contract for difference, kurz CFD) ist eine Form eines Total Return Swaps. Hierbei vereinbaren zwei Parteien den Austausch von Wertentwicklung und Erträgen eines Basiswerts gegen Zinszahlungen während der Laufzeit. Er reflektiert damit die gehebelte Kursentwicklung des zu Grunde liegenden Basiswertes. Differenzkontrakte gehören zur Gruppe der derivativen Finanzinstrumente. Sie dienen einerseits zur Absicherung gegen Kursschwankungen, können andererseits spekulativ …

CFD: Wie funktionieren Differenzkontrakte? – Alles über CFDs!

Der entsprechende Broker bietet seinen Kunden über sogenannte Differenzkontrakte (CFDs) die Möglichkeit, Aktien auf Margin, d. h., mit lediglich 20 Prozent Kapitaleinsatz vom Gesamtwert der Position zu handeln. Die Margin ist demnach eine einfache Kaution. Hierbei kann der Anleger sowohl Kaufpositionen (long) wie auch Leerverkaufspositionen (short) eingehen und somit an jeder Marktbewegung gewinnbringend partizipieren. Gewinnt der Aktienkurs an Wert, profitiert …

Aktienkennzahlen: Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen beim Aktienkauf!

Mit verschiedenen Kennzahlen versuchen Analysten zu bewerten, ob eine Aktie kaufenswert ist oder nicht. Entscheidend dabei sind jetzige und zukünftige Gewinne. Die Methoden zur Gewinnschätzung muss der Kleinanleger in der Regel Experten überlassen, weil sie sehr zeitaufwendig sind. 1. KGV und Anwendung Mit den Gewinnschätzungen kann man berechnen, wieviel eine Aktie kostet. Dazu teilt man den Kurs der Aktie durch …

In Aktien investieren: Das solltest du bei der Aktien Order beachten!

„Heiße Tipps“ mitkaufen: Regel Nr.1: Unbedingt vorher selbst recherchieren, nicht erst kaufen und sich dann besorgt fragen, ob die Order sinnvoll war oder warum der „heiße Tipp“ plötzlich eine eiskalte Fehlinvestition war. Ob Bankberater, Börsenkenner oder Experte – jeder kann sich irren. Impulsive Kaufentscheidungen: Niemals aus einem Impuls heraus investieren, vor allem, nachdem der Kurs bereits stark angesprungen ist. Wenn man …

Aktien Diversifikation: Die richtige Streuung bei der Aktienwahl!

Im diesem Artikel konntest du deinen Anlegertyp feststellen. Jetzt erfährst du, unter welchen Werten du auswählen kannst. Denn nur, wenn man mit einer Geldanlage ruhig schlafen kann, hat man die richtige Wertewahl getroffen. 1. Konservative Werte: Große Standard-Aktien wie IBM, DaimlerChrysler, Deutsche Bank, also die meisten DAX– und MDAX-Werte sowie internationale „Blue Chips“ (= Weltkonzerne) sind konservativ. Die Gefahr eines …

Initial Public Offering: Alles über die Aktienemission! – Wie, weshalb, warum?

Von der Entscheidung eines Unternehmen an die Börse zu gehen bis zur Ermittlung des ersten Börsenkurses vergehen mindestens 3 Monate. Es muss ein Emissionsberater gefunden, ein Konzept entwickelt und der Ablauf genau geplant und durchgeführt werden, aber wie funktioniert das eigentlich? Welche Gründe haben Unternehmen an die Börse zu gehen? Der Ausbau und die Sicherung einer Wettbewerbsposition erfordert von Unternehmen …

Aktien Einstieg: Wie kann ich Aktionär werden?

Wenn du wirklich aktiv an der Börse dabei sein willst, wird die Aktie früher oder später zu deinem Hobby werden – werden müssen! Ein Hobby beansprucht Zeit, aber es bringt auch Vergnügen. Man sollte also wissen, wieviel Zeit man investieren will – neben dem bloßen Geld -, um sein Hobby zu pflegen. Und diese Zeit sollte man wirklich nutzen. Für …

Warum Aktien kaufen: Gute Gründe für den Aktienkauf!

Jeder weiß, dass es vom Sparstrumpf bis zum Future unterschiedliche Anlageformen für das sauer verdiente Ersparte gibt. Dabei gibt es immer zwei Aspekte zu beachten: Eine Anlageform bringt Ertrag, sie birgt aber auch Risiko. Ein unerschütterliches Gesetz besagt nun: Je ertragreicher eine Anlage, desto höher das Risiko. Geldanlageformen mit geringer Rendite haben ein überschaubares Risiko, das man vernachlässigen kann (kein …

Aktienauswahl: Die richtigen Quellen um gute Aktien finden zu können!

Wer aktiv am Geschehen an der Börse teilnehmen und sich nicht nur auf seinen Bankberater verlassen will, braucht die richtigen Informationen. Mittlerweile buhlen die unterschiedlichsten Medien mit den vielfältigsten Angeboten um den Privatanleger. Zunächst ist folgende Unterscheidung sinnvoll: Aktualität versus Hintergrundinfos. Aktuelle, ständig aktualisierte Börsenkurse gibt es im Fernsehen, hier speziell im Videotext, im Internet und über Telefonansagedienste. Gratis ist …

Aktienanalyse: Die fundamentale und technische Analyse! – Welche Aktie ist die Richtige?

Die technische Aktienanalyse ist wahrlich eine Wissenschaft. Tausende von Büchern zu diesem Thema füllen die Regale. Hunderte von Mathematikern und Statistikern verdienen sich bei den Banken ihr Geld, indem sie über den Charts brüten. Der Chart ist die Grundlage: Er zeigt den grafischen Verlauf eines Kurses über einer Zeitachse und bietet damit zunächst einmal viel Information (nämlich alle Kurse über …