Warum Aktien: Darum sind Aktien für den Vermögensaufbau sehr wichtig!

Wenn du dein Geld Anlegen möchtest hast du mehrere Möglichkeiten. Einige davon sind ziemlich sicher andere sehr riskant. Nachfolgend findest du die besten Anlagemöglichkeiten.

Anlagemöglichkeiten:

  • „Sparstrumpf“
  • Sparbuch
  • Festverzinsliche Wertpapiere/ Schuldverschreibungen
  • Investmentfonds
  • Aktienfonds (konservativ bis spekulativ)
  • Aktien
  • Optionsscheine
  • Futures

Das Risiko steigt vom „Sparstrumpf“ zu den Futures an. Umgekehrt werden die Ertragschancen von „Sparstrumpf“ zu Futures höher.

Plus500
Plus500 Vorteile
  • Gute CFD-Handelsplattform
  • Kostenloses Demokonto möglich
  • 76,4 % der CFD Klein-Anlegerkonten verlieren Geld
Plus500 Button

Was ist der Unterschied zwischen sicherer und spekulativer Anlage?

Du hast die Wahl: Entweder mit dem Sparbuch unterm Kopfkissen ruhig schlafen, aber Wertsteigerungen verschlafen oder das Geld mit Risiko aktiv und strategisch richtig anlegen und mit diesen Gewinnen Wünsche erfüllen, um im Alter die „ruhige Kugel zu schieben“. Für diese Entscheidung ist es hilfreich, die Unterschiede zwischen spekulativen Geldanlagen Variante I (Aktien, Optionsscheine) und sicheren Geldanlagen Variante II (Sparbuch, Bundesschatzbrief oder Anleihe…..) zu kennen.

Die Werte von Variante I können schnell steigen, aber auch genau so schnell im Keller sein; im schlimmsten Fall sogar, wenn die Firma Insolvenz anmeldet, zum Totalverlust führen. Man kann nie vorhersagen, wieviel Geld man am Ende hat, das heißt wie hoch Gewinn oder Verlust sind. Anders als bei Variante II, wo die Renditen oft nur niedrig sind, manchmal noch nicht einmal die Inflationsrate erreichen.

Risiko birgt Chancen

Der DAX hatte in der langfristigen Vergangenheit eine jährliche Rendite von durchschnittlich etwa 12 Prozent. Einzelne Aktien dagegen entwickelten sich unterschiedlich. Diese Gewinnchancen machen den großen Reiz der Aktienanlage aus. Die Geschichten von Gewinnen mit 100, 200, 500 oder gar mehreren 1000 Prozent wie z. B. bei Apple sind jedoch selten. Und so hofft jeder Aktionär selbst einmal eine dieser Kursraketen in Händen zu halten.

Aber auch wer nicht auf solch einen kurzfristigen Aktienboom setzen will, kann sich mit einer Langfristanlage von Aktien mit hoher Wahrscheinlichkeit einen gesicherten Lebensabend verschaffen. Wem die direkte Anlage in Einzelaktien zu spekulativ ist, kann auch in Aktienfonds investieren. Mit Durchschnittsrenditen von langfristig gesehen jährlich etwa 5 – 10 Prozent liegt man deutlich vor Sparbuch & Co. Aber auch hier führt die beste Auswahl zum Gewinn. Wenn der Aktienmarkt insgesamt zulegt, kann selbst ein schlechter Fondsmanager eine gute Rendite kaum verhindern.

Anlagetipps

  1. In langfristig aussichtsreiche Unternehmen investieren. Ein Investment in der Bauindustrie ist z. B. zur Zeit aufgrund schlechter (Bau-)Konjunktur weniger zukunftsträchtig, als eine Anlage in ein Wachstums-Unternehmen (in normalen Börsenzeiten). Solange sich das Unternehmen erfolgreich entwickelt, tut es auch die Aktie. Eine Ausnahme, ist eine Vorwegnahme einer angenommenen positiven Entwicklung im Aktienkurs. In diesem Fall wird eine Aktie auch bei ausgezeichneten Geschäftsergebnissen nicht weiter steigen, oder im negativen Sinne sogar fallen.
  2. Wer Aktien kauft, muss regelmäßig über den Stand des Unternehmens und der Aktie auf dem laufenden sein.

-> Detaillierte Tipps und die richtigen Anlagestrategien folgen im Artikel: „Nach welchen Kriterien sollte ich meine Anlagestrategie entwickeln?„.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Stars4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...